Was ist Bioresonanz und wie funktioniert sie?

In unserem Alltag sind wir von Schwingungen umgeben. Ob vom Radio oder Handy, Stimmgabel oder Sonnenlicht, künstlich oder aus natürlichen Quellen. Schwingungen werden überall erzeugt und sind als Frequenzen messbar. Auch unser Körper steht in ständiger Schwingung und erzeugt so messbare Frequenzen. Diese Messungen sind reproduzierbar und vom Untersucher nicht beeinflussbar, da es sich um einfache messbare physikalische Vorgänge handelt. Durch verschiedene schädliche Einflüsse können diese Schwingungen/Frequenzen in Disharmonie geraten und leichte Befindlichkeitsstörungen bis schwere Erkrankungen bewirken.

Wie teste ich mithilfe der Bioresonanz?

Durch Anlegen von Elektroden können die körpereigenen Frequenzen mit einem speziellen Gerät abgegriffen und auf ihre Schwingungseigenschaft hin analysiert werden. Es entsteht eine Art energetischer ganz individueller Fingerabdruck. Seit neuem ist aus von der Firma Rayonex, mit deren Gerät ich arbeite, der Rayoscan im Einsatz. Hier wird über eine EKG Ableitung genau dieser Frequenzmodulierte Fingerabdruck aufgezeichnet und visuell dargestellt, im Moment  wohl der innovativste und wissenschaftlichste Ansatz überhaupt auf dem unüberschaubaren Markt der Bioresonanzanbieter.  

Da jede Substanz ein eigenes Frequenzmuster hat, können nach diesem Prinzip Allergie auslösende Substanzen wie Pollen, Tierhaare, Kosmetika, Lebensmittel oder Medikamente auf ihren Schaden und Nutzen für den Patienten direkt und schmerzfrei getestet werden. Auch eine Darmtestung auf probiotische Bakterien und Pilzüberwucherung ist möglich. Übersäuerung, Mineralstoff- und Vitaminmangel können aufgedeckt werden. Wir können hiermit ursachenorientiert und viel früher im Ansatz diagnostizieren und forschen, als mit anderen üblichen Methoden. 

Wie behandele ich mit der Bioresonanz?

Nach Austestung der disharmonischen Frequenzen werden diese dem Körper solange zugeführt, bis er mit ihnen in Resonanz, also wieder in eine harmonische Schwingung tritt. Dadurch werden auf sehr feine Art und Weise die Selbstheilungskräfte und die Immunabwehr aktiviert. Speziell abgestimmte Pogramme können die Wirkung der Harmonisierung noch verstärken (Stresspogramm, Entgiftung, Immunpogramm, Vitalisierung, Diabetes, Narben, Tinnitus, Allergie, Nachsorge für Krebserkrankungen u.a. ).  

Bioresonanz ist nicht für alle Erkrankungen alleine geeignet und sicher keine Wunderwaffe, aber gerade bei Erkrankungen aus dem allergenen Formenkreis können ausgetestete oder bekannte Allergene mithilfe der Bioresonanz dauerhaft desensibilisiert oder zumindest gravierende Beschwerden gemildert werden (Heuschnupfen, Nahrungsmittelunverträglichkeiten, Kontaktekzeme).

Die Anwendung von Bioresonanzverfahren ist idR ohne Nebenwirkungen. Weitere Fragen und spezielle Verhaltensmaßnahmen nach der Therapie werden im persönlichen Gespräch erläutert.